Extraterrestrische-Kommunikation-Höheres-Geistes-Bewusstseins-Kanalisierung

Außerirdischer Kontakt


In den letzten Jahren hat sich die Vorstellung, dass wir allein im Universum sind, völlig verändert.
Wissenschaftler/innen sind sich jetzt einig, dass die Existenz außerirdischer Intelligenz real ist. 
Allein in unserer Galaxie gibt es etwa 100 Millionen Sterne mit Planeten, die für Leben geeignet sind.
Angesichts der unzähligen anderen Galaxien ist es mathematisch unmöglich, dass wir die einzigen im Universum sind.

Aber wenn es so viele fortschrittliche Zivilisationen gibt, wo sind sie und warum zeigen sie sich nicht?

Tatsache ist, dass sie bereits hier sind und jeden Tag Kontakt mit uns aufnehmen, aber nicht auf so aufdringliche Weise, wie wenn sie kurz in unserem Hinterhof landen. 
Es wird der Tag kommen (hoffentlich bald), an dem die Menschheit dazu bereit ist, von Angesicht zu Angesicht Kontakt aufzunehmen, aber bis dahin findet der Kontakt auf andere Weise statt.

Obwohl sich die Menschen in erster Linie auf ihre fünf Sinne verlassen, wächst das Bewusstsein für unsere inneren Sinne, mit denen wir uns mit höheren Dimensionen verbinden können und die es uns ermöglichen, mit den Aufgestiegenen Meistern, den Engelreichen ... und außerirdischen Wesen zu kommunizieren.

In ET-Healing-Sitzungen erfahren die Teilnehmer/innen telepathische Botschaften in ihrem Unterbewusstsein, die dann in Gefühle, Bilder und Botschaften umgewandelt werden, die für den/die Empfänger/in von Bedeutung sind.
Diese Botschaften können sehr persönlich sein, aber sie können auch größere Themen betreffen, wie z.B. die Transformation hier auf der Erde.
Obwohl unsere außerirdischen Führer viel über unseren Körper, unsere Psyche und unser Bewusstsein wissen, wissen sie nicht alles über jedes Thema.
Wie wir lernen sie immer noch, wachsen und erforschen die Weite der Schöpfung.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Genauigkeit der Botschaften bis zu einem gewissen Grad von der persönlichen Interpretation beeinflusst wird, unabhängig davon, wie erfahren der/die ET-Heilpraktiker/in ist, da die energetischen Übertragungen mit Hilfe des Bewusstseins des/der Praktizierenden in verständliche Informationen übersetzt werden.
Daher hat jede Übertragung eine eigene "Melodie", die von der/dem Praktizierenden abhängt, vergleichbar mit zwei verschiedenen Geigen, die ihren eigenen Klang haben, obwohl sie dieselbe Symphonie spielen.

Schauen wir uns also genauer an, wie diese Übertragungen funktionieren.

 


 

Die Geheimnisse des höheren Selbst, Channeling, Telepathie und Telempathie

Channeling ist kein neues Phänomen. 
In der Antike war es ein natürlicher Teil des Lebens, praktiziert von Schamanen, spirituellen Lehrern und jedem, der den aufrichtigen Wunsch hatte, sich mit seinem Höheren Selbst zu verbinden.
In einer Welt, in der starre und dogmatische wissenschaftliche Ansichten dazu führen können, dass sich Menschen spirituell leer fühlen, bietet Channeling eine Möglichkeit, sich wieder mit den göttlichen Aspekten des Menschseins zu verbinden.

Begriffe wie "Channeling", "Höheres Selbst", "Telepathie" und "Telempathie" werden in spirituellen und metaphysischen Kreisen häufig verwendet. Aber was bedeuten sie wirklich? 
In diesem Blog werden wir tiefer in diese faszinierenden Phänomene eintauchen, uns die Unterschiede ansehen und herausfinden, wie sie zusammenhängen.

Unsere Reise in die spirituellen Dimensionen hat mit der Reconnection in Barcelona einen Quantensprung gemacht.
Und wir glauben, dass jeder ein solches Trigger-Ereignis erleben wird, so wie wir es hatten, das dabei hilft, sich an diese Fähigkeiten zu erinnern und eine lebenslange Faszination für das Unbekannte zu entfachen, sobald es für deinen Lebensweg relevant ist.

Channeling: Die Brücke zwischen den Welten

Channeling wird oft missverstanden.
Im Grunde bedeutet Channeling, dass ein höheres Bewusstsein mit einer Person, die wir "Channeler" oder "Kanal" nennen, oder sogar durch sie kommunizieren kann. 
Bei diesem höheren Bewusstsein kann es sich um das Höhere Selbst des Channels handeln, aber auch um Geistführer, aufgestiegene Meister, verstorbene geliebte Menschen, Engel oder Außerirdische.
Egal, welche Form des Channelings verwendet wird, der Teil unseres Bewusstseins, den wir unser Höheres Selbst nennen, ist immer an diesem Prozess beteiligt.

Lassen Sie uns nun tiefer in die verschiedenen Arten des Channelings eintauchen.

  1. Bewusstes Channeling:

    Bewusstes Channeling ist eine Form der spirituellen Kommunikation, bei der der/die ChannelerIn einen Zustand des vollen Bewusstseins und der Präsenz aufrechterhält, während er/sie Informationen von seinem/ihrem Höheren Selbst oder möglicherweise von höheren Wesen, spirituellen Führern (z. B. außerirdischen Führern) oder sogar von Tieren und Bäumen durchkommen lässt.
    Der/die Channeler/in fungiert als Übersetzer/in, der/die Informationen durch Sprache, Kunst und Musik übermittelt und ausdrückt, ohne dabei sein/ihr eigenes Bewusstsein oder den Sinn für sich selbst zu verlieren.

    Diese Form des Channelings ermöglicht es dem/der Channeler/in, Führungen aus höheren Dimensionen in den Alltag zu integrieren, was persönliches Wachstum, Klarheit und Einsichten sowie spirituelle Entwicklung bringen kann. 
    In der neuen Welt, der hochschwingenden Version der Erde, die sich derzeit manifestiert, ist dies der natürliche Zustand aller Menschen, in dem wir in vollem Bewusstsein und in Kontakt mit unserem Höheren Selbst und der Welt/Natur/dem Kosmos, von dem wir ein Teil sind, durchs Leben gehen.

    Diese Form des Channelings kann auch spontan geschehen, wenn Menschen in einen höheren Bewusstseinszustand eintreten, während sie meditieren, den Sonnenuntergang beobachten, etwas tun, das ganz ihrer Leidenschaft entspricht, und so weiter.
    Deshalb wird es manchmal nicht Channeling genannt, sondern Dinge wie die Verbindung mit dem Höheren Selbst, einen Download bekommen, im Fluss sein und so weiter.

    Die Fähigkeiten zum bewussten Channeln können sicher und effektiv entwickelt werden, indem man klare Absichten formuliert, einen heiligen Raum schafft, gut geerdet bleibt und einen starken Sinn für Unterscheidungsvermögen entwickelt.
    Alles, was es braucht, um diese kraftvolle spirituelle Fähigkeit zu entwickeln, sind Geduld, Übung und die Bereitschaft zur Selbsterkenntnis.

    Halbbewusstes Channeling:higher-self-connecting-to-creation

    Halbbewusstes Channeling ist eine faszinierende und nuanciertere Form der spirituellen Kommunikation. 
    Im Gegensatz zum bewussten Channeln, bei dem der/die Channeler/in bei vollem Bewusstsein bleibt, und zum Trance-Channeln, bei dem der/die Channeler/in völlig ahnungslos ist, befindet sich das halbbewusste Channeln auf einem Mittelweg.

    Der Channeler begibt sich in einen höheren Bewusstseinszustand, behält aber auch ein Teilbewusstsein für seine Umgebung und den Prozess. 
    Dieses Gleichgewicht ermöglicht tiefe spirituelle Verbindungen, während die persönliche Kontrolle und die Erinnerung an die Erfahrung erhalten bleiben.

    Bei dieser Form des Channelings bist du nicht "schlafend" oder unbewusst, sondern dein normaler bewusster, kritischer Verstand, der für die Wahrnehmung und Interpretation der physischen Realität notwendig ist, tritt zurück, damit die höheren Energien, die vom Höheren Selbst kommen, bewusst wahrgenommen werden können.

    Das Höhere Selbst nimmt Frequenzen (Licht = Informationen) von Energiefeldern, parallelen Zeitlinien, Geistführern oder wohlwollenden Wesen usw. auf.
    Der physische Verstand ist zwar immer noch im Hintergrund aktiv, aber er dient nur als Übersetzer dieser Energien in verständliche und nachvollziehbare Konzepte.
    Der/die Channeler/in kann das Gefühl haben, dass er/sie sich in einem erwachten Traumzustand befindet, in dem das Ich-Gefühl noch vorhanden ist, sich aber in einem anderen Wahrnehmungszustand befindet.

    Der Mechanismus aller Arten von Channeling basiert auf Resonanz, wobei das Höhere Selbst der Sender ist (die primäre Quelle des Inputs), das physische Gehirn der Empfänger (wie eine Antenne) und der physische Verstand der Empfänger (der Dolmetscher und Übersetzer des empfangenen Inputs).
    Genauso wie zwei identische Stimmgabeln oder Gitarren miteinander in Resonanz gehen, wenn nur eine angeschlagen wird, wählt das Höhere Selbst aus Milliarden möglicher Quellen den Input aus, der mit dem Lebensweg, der Situation oder der Frage in Resonanz geht (und daher relevant ist), und bringt diese Informationen über die Antenne (das physische Gehirn) zum physischen Gehirn.

    Beim halbbewussten Channeln tritt der/die ChannelerIn normalerweise in den Gamma-Zustand ein, in dem der Input freier fließt als beim bewussten Channeln, weil der/die ChannelerIn seine/ihre Frequenz bewusst tiefer auf das höhere Energie- und Informationsfeld abstimmt.

    Der Gamma-Zustand bezieht sich auf einen Frequenzbereich, den der normale bewusste kritische Verstand nicht erreichen kann. 
    Das liegt daran, dass unser bewusster Verstand hauptsächlich auf Frequenzen unterhalb von etwa 30 Hz eingestellt ist.
    Diese niedrigeren Frequenzen umfassen unsere täglichen Erfahrungen und Interaktionen in der physischen Welt.

    Im Gegensatz dazu umfasst der Gamma-Zustand Gehirnwellen mit Frequenzen über 30 Hz, und der bewusste, kritische Verstand ist einfach nicht dafür ausgelegt, dorthin zu gelangen. 
    Diese höheren Frequenzen im Gamma-Zustand werden mit erhöhter geistiger Aktivität in Verbindung gebracht, einschließlich verbesserter kognitiver Funktionen, verbesserter Wahrnehmung, einem Zustand tiefer Konzentration, erhöhtem Bewusstsein, spirituellen Erfahrungen und der Integration von Informationen unter Nutzung des gesamten Gehirns.

    Während unser bewusster Geist also in niedrigeren Frequenzbereichen arbeitet, um die physische Umwelt wahrzunehmen und mit ihr zu interagieren, stellt der Gamma-Zustand einen höheren Bewusstseinszustand dar, in dem tiefe Einsichten und spirituelle Erfahrungen gemacht werden können. 
    Deshalb nutzen wir beim halbbewussten Channeling einen fortgeschritteneren Gammazustand, um Zugang zu höheren Bewusstseinsfrequenzen und Informationen zu erhalten.

    Im Gegensatz zum Trance-Channeling, bei dem sich der/die ChannelerIn der Erfahrung, die er/sie macht, nicht bewusst ist, bietet das halbbewusste Channeling eine wunderbare Balance zwischen Offenheit für spirituelle Informationen und einem gewissen Bewusstsein für die physische Realität.
    Dieses Gleichgewicht ermöglicht es dem/der Channeler/in, tiefgreifende und transformative Einsichten zu empfangen und weiterzugeben, während er/sie sein/ihr persönliches Selbstgefühl bewahrt.

    Halbbewusstes Channeling ist ein sicherer und handhabbarer Weg, um mit höheren Realitäten zu kommunizieren.
    Wenn wir diese Fähigkeit entwickeln, entdecken wir eine größere Tiefe an Weisheit und Führung, um uns selbst und andere auf der spirituellen Reise zu unterstützen.

  2. Unbewusstes Channeling:

    Unbewusstes Channeling, auch bekannt als Trance-Channeling, ist eine der geheimnisvollsten Formen der spirituellen Kommunikation.
    Obwohl es auf demselben Mechanismus beruht, ist es etwas anderes.
    Beim unbewussten Channeling begibt sich der/die Channeler/in in einen so tiefgreifenden Bewusstseinszustand, dass er/sie sein/ihr Alltagsbewusstsein komplett ausschaltet und sich seiner/ihrer Umgebung nicht mehr bewusst ist.

    In diesem Zustand tritt der bewusste Verstand des/der Channelers/in beiseite und erlaubt einem anderen Wesen, die Kontrolle über seinen/ihren Körper und seine/ihre Stimme zu übernehmen, und die Botschaften werden durch ihn/sie übermittelt.
    Diese Art des Channelings wird oft als die authentischste Form der spirituellen Kommunikation angesehen, da die persönlichen Vorurteile und Interpretationen des Channelers fast vollständig umgangen werden und ein direkter und ungefilterter Informationsfluss von höheren Wesen, Geistführern oder Entitäten möglich ist.

    Diese Methode erfordert sorgfältige Vorbereitung, Schutz und Unterscheidungsvermögen, sie bietet eine unvergleichliche Klarheit und Tiefe der Führung.
    Es erfordert klare Absichten, die Schaffung eines heiligen Raums, Erdungs- und Schutztechniken und eine gute körperliche und geistige Gesundheit, da diese Form des Channelings auch mit Herausforderungen und Sicherheitsbedenken verbunden ist.

    Unbewusstes Channeln erfordert ein hohes Maß an Vorsicht in Bezug darauf, wer gechannelt wird, Unterscheidungsvermögen in Bezug auf Schwingungen, Erdung und Verwurzelung im eigenen System, das Setzen von Grenzen und Schutz und die Kraft zu handeln, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt.
    Der/die Channeler/in muss sicherstellen, dass er/sie sich mit wohlwollenden Wesenheiten verbindet, dass ihr Energiefeld hochschwingend ist und dass die Verbindung während der Sitzung stark und geschützt ist.
    Sei dir darüber im Klaren, dass nicht alle Wesenheiten, die kommunizieren wollen, das Wohl des Channelers oder der Channelerin als oberste Priorität haben.

    Klare Absichten und eine hohe Schwingung stellen sicher, dass du nur wohlwollende Wesen anziehst und dich mit ihnen verbindest.
    Wir raten Menschen davon ab, unbewusstes Channeling zu praktizieren, bis sie genug an ihrem persönlichen Gepäck gearbeitet haben, denn es ist dieses Gepäck, das Wesen mit niedrigeren Schwingungen anzieht.

 

Das ist einer der Gründe, warum wir unbewusstes Channeln in unseren Ausbildungsprogrammen nicht praktizieren, lehren oder trainieren.
Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass der/die ET-Heilpraktiker/in in bewusstem Kontakt mit der Person bleiben muss, die zur Heilungssitzung kommt, um mit ihr in Kontakt treten zu können.
Der/die Praktiker/in muss also lernen, sich leicht in den Gamma-Zustand hinein- und wieder herauszuversetzen, und das ist eine Fähigkeit für sich.

Der erste Schritt auf dem Weg des Channelings besteht darin, die Verbindung mit dem Höheren Geist zu stabilisieren und zu stärken, so dass sie in unserem täglichen Leben sichtbar wird. Von diesem Punkt an können wir den Weg des halbbewussten Channelings einschlagen und den Reichtum an Informationen aus dem Jenseits erfahren.

In unseren Programmen, wie z.B. dem ET-Healing Practitioner Programm, erfordert das Beschreiten dieses Weges ein tiefes Verständnis des dreifachen A.
Finde dein Authentisches Selbst (erkenne dich selbst), fordere deine eigene Autorität zurück (suche die Wahrheit in dir) und lebe dein Leben in Autonomie (ehre deinen freien Willen).


 

Einige Missverständnisse über Channeling

Manche Menschen haben die Vorstellung, dass es beim Channeln nur darum geht, Verbindungen zu äußeren Wesen oder geistigen Führern herzustellen.
Als ob das Channeln anderer Wesen und das Empfangen von Informationen von ihnen ein Zeichen für die spirituelle Entwicklung des/der Channelers/in wäre.
Lass dich nicht von Channelern täuschen, die vorgeben, dadurch spirituell weiterentwickelt zu sein.
Oder von der Vorstellung, dass der/die Channeler/in umso entwickelter ist, je unbewusster er/sie channelt.
Oder dass das Channeln eines kollektiven Bewusstseins oder einer Zivilisation "höheres Wissen" liefert als persönliche Führer und Wesen.
Oder dass das Channeln von Wesen aus der 12. Dimension "noch höheres Wissen" liefert als Wesen aus der 8.
Denk daran, dass solche Ideen völlig egoistisch sind und Menschen, die wirklich authentische, hochentwickelte Wesen channeln, sollten wissen, dass sie solche Ideen niemals anbieten würden.
Es ist absolut kein Zeichen von spirituellem Fortschritt, mit Wesen zu channeln, ohne ihre Weisheit in die Lösung unserer ego-basierten Herausforderungen zu integrieren.

Gehe nicht mit der Einstellung an das Channeln heran, dass du den Problemen des Lebens aus dem Weg gehen willst.
Hochentwickelte Geistführer werden die Probleme in unserem Leben nicht "lösen", weil wir nie lernen werden, dies selbst zu tun und somit von ihnen abhängig werden.
Hochentwickelte Geistführer sind nicht bereit, dieses Spiel mit uns zu spielen.

Wenn du dich ausschließlich auf das Channeln von Geistführern konzentrierst, ohne persönlich zu wachsen, wird dein Weg schwierig, unbequem und vielleicht sogar unsicher, weil du die falschen "Führer" anziehst.
Es ist genau wie in unserem physischen Leben, wo wir die Menschen, Situationen und die Umgebung anziehen, die mit unserer Frequenz in Resonanz stehen. 
Beim Channeling müssen wir Verantwortung übernehmen, in den Spiegel unserer Seele schauen und alle Aspekte von uns selbst annehmen, auch die unbequemen.

Im Kern geht es beim Channeling darum, sich zuerst mit dem Höheren Selbst zu verbinden.
Wenn wir unsere Blockaden auflösen und uns auf unser persönliches Wachstum konzentrieren, verbinden wir uns ganz natürlich mit unserem Höheren Selbst.
Es ist in unserer Blaupause angelegt, aber wir müssen unsere Frequenzen anheben, damit es geschehen kann.

Wenn sich diese Verbindung zum Universum öffnet, öffnen sich die Türen zu unserer Kreativität und unseren verborgenen Talenten, einschließlich unserer Fähigkeit, Geistführer, Aufgestiegene Meister und andere hochentwickelte Wesen zu channeln.
Das Höhere Selbst stellt den Höhepunkt des menschlichen Potenzials dar, verkörpert unsere Verbindung zum Göttlichen und bietet eine höhere Perspektive auf das Leben, die Existenz und alle Lebewesen.

Denke daran, dass konsequente Praxis entscheidend ist, auch wenn sie in unserer Blaupause verschlüsselt ist.
Am Anfang wirst du Phasen des Zweifels erleben, aber Beharrlichkeit ist der Schlüssel. 
Nutze dein Unterscheidungsvermögen, aber nicht dein Urteilsvermögen, um die Qualität der Informationen zu bewerten.
Mit fortgesetzter Übung werden alle Selbstzweifel schließlich durch Selbsterkenntnis ersetzt.


 

Telepathie: Geist-zu-Geist-Verbindung

Telepathie ist nach wie vor eines der faszinierendsten und rätselhaftesten Phänomene im Bereich des menschlichen Bewusstseins.
Je mehr wir mit unserem Höheren Selbst verbunden sind, desto leichter fällt es uns, telepathische Interaktionen einzugehen, die mit unserem höchsten Gut und unserer höchsten Frequenz übereinstimmen.

Der Begriff Telepathie kommt von den griechischen Wörtern "tele", was "fern" bedeutet, und "pathos", was "Gefühl" oder "Wahrnehmung" bedeutet.
Telepathie ist also die direkte Übertragung von Gedanken, Gefühlen oder Ideen zwischen Menschen, ohne zu sprechen oder eine konventionelle Form der Kommunikation zu benutzen. 
Sie ist eine "Geist-zu-Geist"-Kommunikation und kann zwischen Menschen, Tieren und manchmal auch mit höherdimensionalen Wesen stattfinden.
Und beachte ... so wird auch das Channeling definiert ... es nutzt eigentlich denselben Mechanismus.

Während es sich beim Channeling oft um eine tiefere, verwickelte Verbindung mit Wesen aus anderen Dimensionen handelt, die vom Höheren Selbst unterstützt wird, wird Telepathie typischerweise mit der direkten Kommunikation von Geist zu Geist zwischen Wesen (Menschen oder Tieren) auf der physischen Ebene in Verbindung gebracht. 
Beide Formen der Kommunikation beruhen auf demselben Mechanismus und ergänzen sich gegenseitig. Sie basieren auf dem Prinzip des Mitschwingens, bei dem zwei identische Stimmgabeln oder Gitarren gleichzeitig zu schwingen beginnen, wenn nur eine angeschlagen wird.

Ähnlich wie beim Channeling gibt es verschiedene Arten der Telepathie, je nach Art der Information:

  1. Emotionale Telepathie: Übermittlung von Gefühlen oder Emotionen zwischen Personen.
  2. Mentale Telepathie: Gedanken oder Ideen direkt von einem Geist zum anderen übertragen.
  3. Sensorische Telepathie: Übermittlung von Sinneserfahrungen wie Anblicke, Geräusche oder Geschmäcker.
  4. Präkognitive Telepathie: Das Empfangen von Informationen über zukünftige Ereignisse. 

Telepathy-Teleportation-Quantum-Physics

Auch dieses außergewöhnliche Phänomen ist nicht neu und fasziniert die Menschheit schon seit Jahrhunderten.
Obwohl Telepathie als etwas Reales anerkannt ist, bleiben die genauen Mechanismen ein Rätsel.
Um Erklärungen dafür zu finden, wie die Mechanismen der telepathischen Kommunikation funktionieren, wurden mehrere Studien und Experimente zur Telepathie durchgeführt.
Das, was heute bekannt ist:

Mechanismen der Telepathie

  • Energiefelder und Schwingungen:
    Forscherinnen und Forscher gehen davon aus, dass Telepathie durch subtile Energiefelder oder Schwingungen funktioniert, die zwischen den Menschen in Resonanz stehen.
    Diese Energiefelder reichen über den physischen Körper hinaus und ermöglichen es den Geistern, sich auf einer nicht-physischen Ebene zu verbinden.

  • Quantenverschränkung:
    Ausgehend von der Quantenphysik lässt sich die Telepathie durch die Quantenverschränkung erklären, bei der Teilchen unabhängig von der Entfernung miteinander verbunden bleiben. 
    Diese Verschränkung ermöglicht die sofortige Übertragung von Informationen zwischen den Köpfen.

  • Einheitliches Bewusstsein:
    Eine andere Sichtweise besagt, dass die Telepathie ein kollektives oder einheitliches Bewusstseinsfeld anzapft, das alle Lebewesen miteinander verbindet.
    In dieser Sichtweise sind die einzelnen Gehirne nicht völlig getrennt, sondern Teil eines größeren, miteinander verbundenen Bewusstseinsnetzes.

  • Neurologische Synchronisation:
    Forscher/innen vermuten, dass telepathische Kommunikation mit der Synchronisation von Gehirnwellenmustern zusammenhängt.
    Wenn zwei Personen eng miteinander verbunden sind, könnten sich ihre Gehirnwellen angleichen und so die direkte Übertragung von Informationen erleichtern.

Es ist faszinierend zu sehen, wie die gleichen Aspekte sowohl beim Channeling als auch bei der Telepathie eine Rolle spielen. Beide Phänomene beruhen auf ähnlichen Grundprinzipien wie Energiefeldern, Quantenverschränkung und einheitlichem Bewusstsein und beinhalten eine neurologische Synchronisation.

Es ist bekannt, dass enge emotionale Bindungen telepathische Verbindungen auf natürliche Weise verstärken können und dass die Teilnahme an Aktivitäten, die Vertrauen und Intimität aufbauen, diese Verbindungen stärkt.
Generell gilt: Je mehr wir unsere Verbindung zum Höheren Selbst und unsere emotionalen Beziehungen zu anderen kultivieren, desto mehr können wir unsere telepathischen Fähigkeiten nutzen und verfeinern.


 

Telempathie: Die Fusion von Telepathie und Empathie

Telepathie ist eine faszinierende Mischung aus Telepathie und Empathie. Sie bietet die Möglichkeit, Emotionen auf Distanz zu spüren und zu teilen.
Sie kombiniert die "Mind-to-Mind"-Kommunikation der Telepathie mit dem tiefen emotionalen Verständnis der Empathie.

Während Telepathen Gedanken, Bilder und Konzepte austauschen, erleben Telepathen diese mit begleitenden Emotionen und überbrücken dabei oft große Entfernungen.
So entsteht eine reichhaltigere, nuanciertere Form der Kommunikation, die über bloße Worte oder Ideen hinausgeht.

Telepathen stellen eine energetische Verbindung mit anderen her, die es ihnen ermöglicht, sich in den emotionalen Zustand einer anderen Person hineinzuversetzen, ganz gleich, wie weit sie voneinander entfernt sind.
Diese Verbindung kann absichtlich (z. B. wenn sie sich auf einen geliebten Menschen konzentrieren) oder spontan (z. B. wenn sie den Kummer eines entfernten Freundes spüren) sein.

Telepathie zeigt sich oft stärker zwischen Menschen mit engen emotionalen Bindungen, wie Familienmitgliedern, engen Freunden oder Liebespartnern.
Ein Telempath könnte zum Beispiel plötzlich eine Welle der Angst von seinem Partner oder Kind spüren, nur um später herauszufinden, dass der Partner oder das Kind in diesem Moment eine stressige Situation durchlebt hat.
Einige interessante Fähigkeiten, die mit Telepathie einhergehen, sind:

  • Tiefe Bindungen: Telepathie fördert tiefe Verbindungen zu anderen und erhöht die Empathie und das Verständnis in Beziehungen.

  • Erhöhte Intuition: Telepathen haben eine ausgeprägte Intuition, die es ihnen ermöglicht, sich in sozialen und emotionalen Umgebungen leichter zurechtzufinden.

  • Heilungsfähigkeiten: Viele Heiler/innen und Therapeut/innen verfügen über telepathische Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, die Emotionen ihrer Klient/innen tiefer zu spüren und sie effektiver zu unterstützen.

  • Kollektive Einsichten: Telepathen können intuitive emotionale Einsichten über große Gruppen erhalten, z. B. die kollektive Stimmung einer Menschenmenge spüren oder die zugrunde liegenden Emotionen in einer sozialen Bewegung verstehen.

Telepathie bietet eine tiefgreifende Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten und ihre emotionalen Erfahrungen zu verstehen, aber sie erfordert auch ein sorgfältiges Management, um die Fallstricke einer emotionalen Überlastung und Grenzüberschreitungen zu vermeiden.

Telepathy-Teleportation-Quantum-Science-Veda


 

Die Entwicklung dieser spirituellen Fähigkeiten

Wie bei jeder spirituellen Praxis sind Geduld, Übung und Selbsterkenntnis der Schlüssel zur Entwicklung und Verfeinerung von Fähigkeiten wie Telepathie und Channeling.
Wenn du diese Praktiken mit den richtigen Absichten anwendest, kann jeder sicher und effektiv bewusstes und halbbewusstes Channeln praktizieren.

Die Bedeutung von Unterscheidungsvermögen

Wie in der physischen Welt ist es auch im Umgang mit anderen Menschen und spirituellen Wesen wichtig, auf dich selbst aufzupassen und Unterscheidungsvermögen zu zeigen. 
Die Unterscheidung zwischen hoch- und niedrigschwingenden Wesen ist wichtig, um die Integrität und Sicherheit deiner spirituellen Erfahrungen zu erhalten.

Vertraue auf deine Intuition
Deine Intuition ist ein mächtiges Werkzeug zur Unterscheidung.
Wenn du das Gefühl hast, dass etwas nicht stimmt oder dich verunsichert, vertraue diesem Gefühl und beende die Verbindung.

Positive Energie:
Wenn du dich mit hochschwingenden Wesen verbindest, wirst du oft ein überwältigendes Gefühl von Liebe, Frieden und Wärme verspüren. 
Diese Wesen strahlen eine positive Energie aus, die aufbauend und beruhigend ist.
Die Interaktion mit diesen Wesen hinterlässt beim Empfänger ein friedliches, zentriertes Gefühl und eine stärkere Verbindung zu seinem höheren Selbst.

Klarheit und Weisheit:
Hochschwingende Wesen kommunizieren mit Klarheit und Weisheit.
Ihre Botschaften sind aufschlussreich, tiefgründig, fördern Liebe, Wachstum und Ermächtigung und geben oft Hinweise, die tief mit deinem höheren Selbst und deinem spirituellen Wachstum in Einklang stehen.
Hochschwingende Wesen vermitteln Botschaften, die mit deinem höchsten Gut und deiner spirituellen Entwicklung in Einklang stehen.

Ermächtigung:
Die Interaktion mit hochschwingenden Wesen gibt dir das Gefühl, ermächtigt und inspiriert zu sein.
Sie ermutigen dich zu Selbstvertrauen, persönlichem Wachstum und dem Streben nach deinem höchsten Potenzial.

Respekt und Nichteinmischung:
Hochschwingende Wesen respektieren immer den freien Willen des Empfängers/der Empfängerin, bieten Führung an, ohne ihren Willen aufzuzwingen, und respektieren persönliche Grenzen. 
Sie zwingen dir niemals ihren Willen auf oder manipulieren dich zu Handlungen, mit denen du dich nicht wohlfühlst.

Beständigkeit:
Botschaften von hochschwingenden Wesen sind über die Zeit hinweg konsistent und kohärent.
Sie widersprechen nicht früheren Mitteilungen oder führen dich in die Irre; stattdessen bauen sie auf den früheren Erkenntnissen auf und bieten eine breitere Perspektive und klarere Einsichten.


Wenn du dir einen heiligen Raum schaffst, deine Schwingung erhöhst und Unterscheidungsvermögen einsetzt, kannst du dich sicher und effektiv auf spirituelle Praktiken wie Telepathie und Channeling einlassen. 
Höre immer auf deine Intuition und sei achtsam gegenüber den Energien, mit denen du dich verbindest, damit deine spirituelle Reise positiv und bereichernd bleibt.

Solltest du jedoch jemals Gefühle von Furcht, Angst oder Unbehagen verspüren oder verwirrende oder widersprüchliche Botschaften erhalten, denen es an Klarheit mangelt, solltest du in Erwägung ziehen, dich von diesen Wesen zu trennen, so wie du es wahrscheinlich auch von Menschen in deiner physischen Realität tun würdest.


 

Unsere Programme

In unseren Programmen, wie z.B. dem ET-Healing Practitioner Programm, arbeiten wir mit der Verbindung zum Höheren Selbst, (halb-)bewusstem Channeling, Telepathie und Telempathie. Dabei offenbaren wir eine Fülle von spirituellen und metaphysischen Phänomenen, die unser konventionelles Verständnis der Realität herausfordern und von außerirdischen Führern geleitet werden.
Es öffnet eine Tür zu tieferer Selbsterkenntnis, verstärktem spirituellem Wachstum und transformierender Heilung und lädt uns ein, über die physische Welt hinaus zu sehen und das komplexe Bewusstseinsnetz zu erkennen, das alle Wesen miteinander verbindet.

Im Kontakt mit unseren außerirdischen Führern nutzen wir das Höhere Selbst als inneren Kompass, der uns zu unserem höchsten Potenzial führt und uns ein tiefes Gefühl von Klarheit und Erfüllung vermittelt.
Diese Verbindung mit unserem Höheren Selbst eröffnet uns eine Fülle von innerem Wissen und Kreativität, die zu einem erfüllteren und sinnvolleren Leben führt.

ET-Heilung stellt die Fähigkeit vor, tiefgreifende Heilenergien und Erkenntnisse von außerirdischen Wesen zu empfangen.
Diese Form der Heilung betont, wie wichtig es ist, einen hohen Schwingungszustand aufrechtzuerhalten und offen für die transformative Kraft dieser Energien zu sein.
Sie ermutigt uns, das Universum mit offenem Geist und Herz zu erkunden und zu erkennen, dass wir Teil einer riesigen, miteinander verbundenen kosmischen Gemeinschaft sind.

Es ist eine transformative Reise, die nicht nur unser persönliches Wachstum fördert, sondern auch zur kollektiven Entwicklung der Menschheit beiträgt.
Durch diese Erkundungen lernen wir, unserer inneren Führung zu vertrauen, unsere Verbundenheit zu ehren und unser wahres Potenzial als multidimensionale Wesen anzunehmen.

Wir laden alle, die von diesem Phänomen fasziniert sind, ein, uns auf dieser Reise zu begleiten und den sich entfaltenden Dialog zwischen der Menschheit und ihrer kosmischen Familie mitzuerleben.
Du bist herzlich willkommen!

Kontaktieren Sie uns

Healing Centre Beyond Medicine 

Wolfhezerweg 31
6874 AA Wolfheze
Netherlands
+31 (0)6-43726518

Lesen Sie mehr auf unserer
Faire Preise
Allgemeine Bedingungen
Datenschutzerklaerung
Haftungsausschluss
- SiteMap

Erfahrungen unserer Kunden

Prev Next
Meine erste ET-Heilung Session

  In den letzten Jahren haben wir Anfragen von Menschen aus Übersee (Kanada, USA, Australien, Großbritannien, Indien,....) erhalten, ein Programm für ET-Heilung Praktiker über Skype zu entwickeln.In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal beschlossen, es...

Meine erste ET-Heilung Session

Read more
Das Leben ist wieder da!!!

  Eine süße Dame, die vor einem Jahr in meiner Praxis war, lag für eine Session auf dem Behandlungstisch. Und das Team führte mich sofort zu ihrem Hals-Chakra, es herrschte ein solcher Druck, sie zeigten mir...

Das Leben ist wieder da!!!

Read more
ET-Heilung für kosmischen Kontakt

  Vor kurzem kam eine Frau in unsere Praxis, die unter Schmerzen im Herzbereich litt.Sie hat sich von einem Spezialisten untersuchen lassen, aber es wurden keine Anomalien festgestellt. Ein Rätsel, denn sie erlebt echte körperliche Schmerzen...

ET-Heilung für kosmischen Kontakt

Read more
Bin ich ein Extraterrestrischer

    Er kommt zum ersten Mal wegen seiner körperlichen Beschwerden in unsere Praxis. Er will wissen, was es ist, er will eine Diagnose. Und er ist sehr ehrlich gegenüber den außerirdischen Wesen: "Ich bin ziemlich skeptisch...

Bin ich ein Extraterrestrischer ?

Read more
Es ist Zeit für die Magie, zur Erde zurückzukehren

  Zusammen mit einem Kunden hatte ich während der gesamten ET-Heilungs-Session eine so magische Erfahrung, dass wir sie gerne mit Ihnen in ihren eigenen Schriften teilen möchten..... "Dies ist eine Zusammenfassung der ET-Heilungs-Session, die ich von Jacqueline...

Zeit für Magie

Read more
ET-Heilung Verschiebung durch Zeit und Dimensionen

  "Liebe Jacqueline, Letzte Woche hast du mir eine schöne und erstaunliche Heilung gebracht, die alles verändert hat. Ich danke dir vielmals. Unvorstellbar, was passiert ist und was sich noch entfaltet. Auf der Audioaufnahme habe ich einige Ihrer...

Verschiebung durch Zeit und Dimensionen

Read more
ET-Heilung für einen traumatisierten Hund

  Eines Tages gab es eine weitere Anfrage für eine ET-Heilung Session für einen Hund, was ich auch gerne mache.Denn Tiere sind so rein in ihren Reaktionen auf die Heilfrequenzen und sobald sie dir vertrauen, sind...

ET-Heilung für einen traumatisierten Hun…

Read more
ET-Heilung für Gabber

  Gabber ist ein sehr süßer Hund und eines Tages kontaktierte mich sein Besitzer und bat mich, eine Distanz ET-Heilung Session für ihn durchzuführen, denn als sie ihn anhebt, schreit er vor Schmerzen.Der Tierarzt weiß nicht...

ET-Heilung für Gabber

Read more
ET-Heilung für Janet Ossebaard Kornkreise

  Lebensveränderndes Ereignis: Heilung durch extraterrestrische Wesen Als wir 2013 im Süden Englands (Gebiet Glastonbury) im Urlaub waren und unter der Leitung von Janet Ossebaard eine Kornkreistour machten, wurden das Team und ich zum Einsatz gerufen, als...

ET-Heilung für Janet Ossebaard

Read more
ET-Heilung für das Lymphom Hodgkin

Im Juli 2011 wurde bei mir an drei Stellen in meiner Brust das Lymphom Hodgkin diagnostiziert. Nach 5 Monaten Chemotherapie und 25 Tagen Bestrahlung schienen die Tumore verschwunden zu sein. Während meiner Genesungszeit dieser Behandlungen...

ET-Heilung für das Lymphom Hodgkin

Read more