Joël-extraterrestrial-being-from-Sirius-ET-Healing

SEIN MIT DEN WESEN

DAS WIE UND DAS WARUM DES ET-KONTAKTS - TEIL 1

In dem Buch - Being with the Beings; The How and the Why of ET Contact - geschrieben von Miguel Mendonca, werden den Menschen mehrere Fragen über ihren Kontakt mit extraterrestrischen Wesen (ET's) oder Multidimensionalen Wesen gestellt.
Und wie Jacqueline werden sich immer mehr Menschen ihrer Verbindungen zu außerirdischen Zivilisationen und ihres Seelenvertrags mit einem oder mehreren außerirdischen Wesen bewusst, um Informationen auszutauschen, die dem Leben des anderen in anderen Realitäten dienen können.
Um das ganze Thema Kontakt mit Außerirdischen ein wenig zugänglicher zu machen und all jenen eine Hilfestellung zu geben, bei denen solche Kontakte noch in den Anfängen stecken, habe ich einige Fragen aus diesem Buch aufgegriffen und anhand meiner Erfahrungen mit Joël ausgearbeitet.

JOËL - EIN AUSSERIRDISCHES WESEN VOM SIRIUS

Wir haben diesen Blog in zwei Teilen aufgebaut,
Teil 1 - Fragen an Jacqueline Fiolet über ihren Kontakt mit Joël
Teil 2 - Fragen an Joël - den außerirdischen Guides vom Sirius - gechannelt von Jacqueline


 

 

FRAGEN AN JACQUELINE ÜBER IHREN KONTAKT MIT JOËL

MIT WELCHEN WORTEN BESCHREIBST DU DEINEN KONTAKT MIT DIESEM AUSSERIRDISCHEN WESEN?

Der Kontakt, den ich mit Joël habe, fühlt sich wie ein sehr persönlicher Kontakt an, er fühlt sich so vertraut an, als ob er ein Teil meiner unmittelbaren Familie wäre. Und das ist im Laufe der Zeit gewachsen.
Am Anfang war ich mit diesem Phänomen überhaupt nicht vertraut und hatte sogar ein bisschen Angst davor, und deshalb war dieser Kontakt von meiner Seite aus gesehen ein bisschen distanzierter.
Auch Joël musste sich erst an mich gewöhnen und übte eine Zeit lang, mit mir im Schlaf zu arbeiten.
Im Halbschlaf bemerkte ich das, weil ich alle möglichen Bewegungen mit meinem Mund, meinen Augen, meinem Gesicht, meinen Händen und meinen Füßen machte, und als ich ihn fragte, was das sei, erklärte er mir, dass er (wir gemeinsam) mit meiner Körperdynamik übte, in dem Sinne, dass er untersuchte, wie sich seine Energie auf meinen Körper auswirkte.
Jetzt bewegen sich meine Hände während der Sitzungen ganz automatisch, und das Sprechen, Klicken und Klopfen und so weiter geschieht ganz von selbst.
Die Klickgeräusche sind auch eine bestimmte Art der Energieübertragung, wie Joël erklärt.
Joël hat auch angedeutet, dass ich regelmäßig ihr Schiff besuchte, um zu lernen.
Ich erinnere mich nicht mehr im Detail daran, aber ich hatte (und habe) morgens oft das Gefühl, dass ich irgendwo auf einem Schiff war und dort auch Bekannte getroffen habe.
Es ist (noch) nicht so, dass ich mich sehr konkret an den Traum erinnere, aber ich habe dieses besondere Gefühl.
Der Kontakt mit Joël ist jetzt sehr nah und sobald ich an diesen Kontakt denke oder seinen Namen in den Sinn nehme, ist er da.
Sofort ist seine Energie spürbar und er stellt sich mit einem Klicken oder einer Art Seufzen vor, das ich kaum nachahmen kann.
Sein Name ist natürlich nicht sein richtiger Name, er hat keinen Namen wie wir, aber der Name dient mir als Anker, um in den Zustand des Kontakts zu kommen.

WIE ERSCHEINT IHNEN IHR AUSSERIRDISCHER FÜHRER?

Ich sehe Joël nicht sehr oft in irgendeiner physischen Form.
Ich habe ihn schon mal mehr oder weniger physisch gesehen, aber das muss eine Art Repräsentation meines Geistes gewesen sein, denn er hat keinen physischen Körper, wie wir ihn in unserer Realität/Dichte haben.
Ich sehe ihn oft als Lichtkörper, und er hat mir einmal erklärt, dass er mit einem Körper hier ist, den wir vorerst als eine halbtransparente, leuchtende Form eines Körpers wahrnehmen werden.

In den meisten Interaktionen arbeiten wir jedoch 'zusammen' und ich bekomme ständig Bilder für die Person, der wir helfen, und ich sehe ihn nicht wirklich, höchstens am Anfang oder am Ende oder wenn er 'jemanden' vorstellt, zum Beispiel einen Führer für einen kommenden ET-Heilpraktiker (wie wir es nennen?).
Am Anfang fand ich es sehr wichtig, ihn sehen zu können, und ich wollte ihn unbedingt sehen.
Deshalb hat er sich vielleicht auch einmal für mich "porträtiert", aber heute interessiert mich das überhaupt nicht mehr.
Seine Anwesenheit ist ständig so greifbar und das ist mir jetzt viel wichtiger.

Während ich dies schreibe, lässt er mich wissen, dass, solange man seinem Führer direkt in die Augen schauen kann, er einem tatsächlich gegenübersteht, so wie man einem Menschen direkt in die Augen schaut. Es gibt ein 'Ich' und ein 'Du'.
Sobald wir anfangen, zusammen zu arbeiten, steht er neben mir, hinter mir oder manchmal sogar 'in mir' (woooh spooky sagt er jetzt, und gibt ein Bild von einem Zwinkern - Achtung, sie haben Humor).
Und während dieser Zusammenarbeit gibt es eine Art von Verschmelzung oder Vereinigung, die mich sie fühlen und erleben, aber nicht sehen lässt.


MIT WELCHER ART VON WESENHEIT(EN) STEHEN SIE IN KONTAKT?

Joël gibt an, dass er vom Sirius stammt und dass die Teams, die während der Heilungssitzungen anwesend sind, von verschiedenen Orten und Dimensionen kommen.
Vor einigen Monaten wies Joël darauf hin, dass sich immer mehr Zivilisationen "ihrer Föderation" anschließen (eine Zusammenarbeit, um der Erde auf diese Weise Kontakt und Unterstützung anzubieten).
Viel später erfuhr ich von Bashar, dass das Bewusstsein der Wale starke Verbindungen mit dem Sirius-Bewusstsein hat, und das kann kein Zufall sein ... Ich habe immer so viel Liebe für Delphine empfunden.

Nun kann ich nichts von dem beweisen, was Joël sagt, und auch das war mir am Anfang sehr wichtig und ich wollte eine Art Beweis.
Ich erinnere mich an Channelsitzungen zu Beginn unserer Zusammenarbeit, in denen ich oder Philip Fragen stellten, die eigentlich in die Richtung gingen, einen Beweis zu wollen", und dann bemerkte ich, dass die Verbindung sehr schlecht wurde.
Und während ich (mein Ego-Ich eigentlich) einen Beweis brauchte, wurde die Verbindung unterbrochen, was in diesem Moment noch mehr Zweifel brachte.

Jetzt verstehe ich, dass ich in diesem Moment eine so niedrige Frequenz des Misstrauens, der Entfremdung und der Verkrampfung ausstrahlte, dass ich mich dadurch tatsächlich selbst abschaltete.
Und auch deshalb verstehe ich sehr gut, wie das bei vielen Menschen funktioniert, die neu auf diesem Gebiet sind, die erst einmal Beweise wollen, so wie ich sie damals "brauchte".

Nach einer Weile habe ich so viele schöne Erfahrungen gemacht, dass es mir nicht mehr so wichtig ist, ob ich es beweisen kann oder nicht.
Und Joël hat das auch schon sehr früh erwähnt und dass genau dieses Loslassen von physischen Beweisen und sich einfach im Vertrauen und im Zulassen öffnen, den Weg für noch mehr Kontakt und letztlich auch mehr physischen Kontakt ebnet, wie wir ihn in unserer Realität erleben.
Und es ist eigentlich ganz interessant, dass dies auch die Art und Weise ist, wie wir mit anderen Menschen in unserer physischen Realität Kontakt aufnehmen.
Jemand kann sagen, dass er "Peter" heißt, dass er aus "Lutjebroek" kommt und man sieht, dass die Person so und so aussieht, aber im Grunde kann man nicht beweisen, dass er derjenige ist, der er sagt, dass er es ist. Normalerweise vertrauen wir darauf, dass es wahr ist.
Aber der Grund für unsere Freundschaft ist vor allem, was wir für diese Person empfinden.
Und wenn sich das super gut anfühlt, dann ist der Rest eigentlich gar nicht mehr wichtig, oder?

Sirius-egyptian-pyramid-kings-chamber-cosmic-alignmentSirius-egyptian-pyramid-kings-chamber-cosmic-alignment

WIE VERBINDEN SIE SICH MIT IHREM AUSSERIRDISCHEN FÜHRER?

Nun, das geschieht fast ganz automatisch, sobald ich mich auf die Idee der Kontaktaufnahme einstelle oder wenn ich seinen Namen innerlich ausspreche.
Das ist so in meinem System verankert, dass ich mich automatisch "einwähle", sobald ich mich darauf konzentriere.
Und da ich mehrmals am Tag Kontakt aufnehme, ist das so selbstverständlich geworden, dass ich ehrlich gesagt auch darauf Rücksicht nehmen muss.
Einmal habe ich Joël während einer Autofahrt in einem unbeobachteten Moment etwas gefragt.
In diesem Moment löste ich mich teilweise von der 3D-Realität, als ob ich mich in einer Heilsitzung befände.
Ein Teil von mir war erschrocken und ich 'fiel' zurück in meinen Autositz.
Ein wichtiger Lernmoment, den ich nicht so schnell vergessen werde.
Ich habe diesen Kontakt so sehr zu einem Teil von mir gemacht, indem ich viele Heilsitzungen gemacht habe und dabei so viele Hindernisse in mir selbst wie möglich überwunden habe, mir selbst völlig vertraute und mir erlaubte, in diesen Zustand der Hingabe zu gehen. Denn nur in diesem Zustand kann dies geschehen.
Joël ist äußerst geduldig und liebevoll, und mein Vertrauen in ihn wurde in keiner Weise verletzt.

Dieser Prozess der Kontaktaufnahme ist zentraler Bestandteil unseres Programms für ET-Heilpraktiker. Vertrauen ist hier der Schlüssel.
Sie werden so weit kommen, wie wir es zulassen. Sie drängen sich nicht auf und beweisen sich nicht.
Das Wichtigste ist, sich ganz dem Prozess hinzugeben. Ich kenne keine bestimmte Technik oder ähnliches, aber ich kann die Menschen mit mir in den "Seinszustand" nehmen, in dem dieser Kontakt stattfinden kann.
Und wenn man diesen Prozess, dieses Gefühl (wieder) kennt und in sich selbst etablieren kann und es für sich selbst hervorrufen kann, dann ist man in dem Zustand, diesen Kontakt herzustellen.

Am Anfang wirst du feststellen, dass dein Verstand seine eigenen Gedanken über diesen Kontakt hat, das ist eigentlich die eigentliche Arbeit, die zu tun ist.


WIE NIMMT IHR AUSSERIRDISCHER FÜHRER KONTAKT MIT IHNEN AUF?

Ich bin zum ersten Mal mit Joël während einer Sitzung in Kontakt gekommen, die dazu diente, diesen Kontakt herzustellen.
Ich habe also tatsächlich angedeutet, dass ich den Kontakt will und zusammenarbeiten möchte.
Und das ist eigentlich immer noch der Fall ... Ich ergreife die Initiative.

Sobald ich mit Joël Kontakt habe, verändert sich etwas in meinem Energiesystem, worauf mein Körper reagiert.
Manchmal mache ich ein Klicken (oder Geräusch) mit meiner Zunge, es gibt ein kurzes, aber sehr schnelles Zähneklappern, ein sehr schnelles Ausblasen oder ein Geräusch.
Das geschieht sehr schnell und spontan und ich kann es nicht selbst machen.
Aber manchmal passiert das auch, wenn ich mich entspanne und ich spüre, dass Joël ganz nah bei mir ist.
Man könnte sagen, dass er in diesem Moment Kontakt mit mir aufnimmt, aber ich erlebe nicht, dass er mir etwas mitteilen will oder dass er etwas von mir will.
Ich erlebe es als eine Botschaft 'Ich bin da', das ist alles.

KÖNNEN SIE DEN KONTAKT SELBST INITIIEREN?

Ja, und für mich ist das die Art und Weise, wie es normalerweise geschieht.
Ich sehe auch, dass es bei den Teilnehmern meiner Ausbildung zum ET-Healing Practitioner so funktioniert.
Wenn der Heiler nicht selbst den Kontakt herstellt, wird es keinen Kontakt geben. Dann passiert nichts.
Die Initiative liegt bei uns, zumindest bei den Teams, mit denen wir arbeiten.
Das ist für neue Heiler am Anfang manchmal schwierig, wenn noch die Erwartung besteht, dass "sie" diejenigen sind, die den Kontakt herstellen und zum Heiler kommen müssen.
Am Anfang habe ich nicht genau verstanden, wie das funktioniert, aber jetzt weiß ich, dass es eigentlich so ist, dass ich mich mit meiner Frequenz einstimme und sie sich auch einstimmen.
Und wir treffen uns irgendwo auf halbem Weg. Wenn ich mich nicht auf ihre Frequenz einstelle, dann warten sie sozusagen dort, und es passiert nichts.
Mit anderen Worten, wir müssen beide ans Telefon gehen.

WIE UNTERSCHEIDEST DU ZWISCHEN DEINEN EIGENEN GEDANKEN UND DEN INFORMATIONEN DEINES AUSSERIRDISCHEN GUIDES?

Am Anfang gab es eine Menge Zweifel.
Der Verstand will es einfach nicht wahrhaben und will beweisen, dass es nicht echt ist.
Verständlicherweise möchte der Verstand uns beschützen, und die Kapitulation und das volle Vertrauen sind aus dieser Perspektive bedrohlich.
Der Verstand will eigentlich den Beweis, dass er sicher ist, bevor er den Weg frei machen will.

Was mir sehr geholfen hat, war die Arbeit mit anderen, denen ich voll und ganz vertrauen konnte.
Menschen, die bereit waren, das Thema mit mir zu erforschen und weiterzuentwickeln, ohne das Risiko einer Missbilligung oder Beleidigung.
Ich ließ meinen Mann Philip und Manon (Partnerin in unserer Praxis) Fragen stellen und ließ sie wissen, was auf sie zukommt.
Zum Beispiel wurden mir Fragen gestellt, die sich auf das Buch "X3, Healing Entities and Aliens" bezogen, in dem es um ET-Healing geht.
Ich hatte das Buch selbst noch nicht gelesen, war mit Channeling noch völlig unvertraut und war gerade dabei, dieses Phänomen zu erforschen.
Und es hat mich (und Philip) überrascht, was für Informationen dabei herauskamen, die völlig mit dem übereinstimmen, was in dem Buch steht.
Aber auch alle möglichen anderen Fragen.

Und so haben wir drei das immer weiter entdeckt und entwickelt.
Mein Rat an andere ist: Fangen Sie einfach an, es mit einem lieben Freund oder Partner zu tun, und geben Sie sich den Raum, den Sie brauchen, ohne zu beurteilen, was dabei herauskommt, aber auch ohne zu erwarten, dass es richtig sein muss.
Folgen Sie einfach Ihrer Neugierde, denn diese Neugierde öffnet Ihr System.
Da die Informationen von Joël telepathisch (eigentlich energetisch) übertragen werden und von meinem System in Worte, Sätze, Bilder, Töne, Gefühle übersetzt werden, ist es am Anfang ziemlich schwierig, eine Unterscheidung zu treffen.
Zumindest lässt der Verstand einen noch zu sehr glauben, dass es der eigene Verstand ist.
Deshalb ist es bequemer, wenn jemand anderes die Fragen stellt.
Und wenn Sie erst einmal erkennen, in welchem "Seinszustand" Sie sich beim Channeln befinden, wie sich das anfühlt und wie sich die Informationen anfühlen, die plötzlich da sind, dann tritt dieser Zweifel immer weiter in den Hintergrund.
Die Informationen, die man mit dem Verstand produziert, folgen einem Prozess, der sehr schnell ist, aber dennoch eine Art chronologische Struktur hat.
In meinem Kontakt mit Joël erlebe ich, dass die Information plötzlich da ist, nichts baut sich auf, sie ist da.
Es kommt vor, dass ich selbst nichts mit den Informationen anfangen kann. So verstehe ich selbst den Zusammenhang zwischen der Frage und der Information nicht, aber die Person, für die die Information bestimmt ist, weiß genau, was gemeint ist.
Es kommt oft vor, dass ich selbst erst später verstehe, was bei einem Channeling oder einer Heilsitzung gemeint ist.

Ein weiteres faszinierendes Phänomen ist, dass, wenn wir mit mehreren Heilern an derselben Person arbeiten (natürlich üben wir das sehr oft während des ET-Healing Practioner Programms), nicht alle Heiler genau die gleichen Bilder oder Worte erhalten.
Die energetische Bedeutung, die Botschaft ist für gut abgestimmte Heiler die gleiche, aber die Übersetzung durch ihr System in verständliche Bilder und Worte in dieser Realität ist für jeden Heiler unterschiedlich.
Dies sind wichtige Erfahrungen, um besser zu verstehen, wie der Mechanismus funktioniert und um den Unterschied zwischen Denken und Channeln zu spüren.
Wie kann ich also beweisen, dass es mein Geist ist oder dass die Informationen tatsächlich aus einer anderen Quelle stammen?
Leider kann man das nie in harte Beweise für die Außenwelt umsetzen.
Und das führt dazu, dass viele Menschen sich nicht erlauben, diese Art von Kontakten zu knüpfen, während die einzige Möglichkeit, das herauszufinden, darin besteht, es einfach zu tun und die Erfahrung zu machen, dass Informationen kommen werden, die man nie hat kommen sehen.
Kurz gesagt ... mit dem Verstand kann man keine Antwort auf etwas bekommen, das der Verstand nicht wahrnehmen oder verstehen kann.
Nur durch Tun und Erleben kannst du herausfinden, dass die Energie, die Schwingung völlig anders ist.
Und dieses Wissen ist ein ganz anderes Wissen, als man es mit dem Denken jemals erfahren kann.


WAS HABEN DIESE AUSSERIRDISCHEN, MIT DENEN SIE IN KONTAKT SIND, AUS IHRER SICHT VON IHRER INTERAKTION?

Dies ist eine vielschichtige Frage, und ich werde versuchen, einige der Perspektiven kurz zu beleuchten.
Angenommen, Sie lieben Ihren Partner vorbehaltlos, was haben Sie dann von der Interaktion mit dieser Person? Warum tun Sie, was Sie tun?
Irgendwie kennen Sie die Antwort, und gleichzeitig können Sie sie nicht mit Worten erklären.
Viele Zivilisationen sind hier, weil wir Teil der gleichen Familie sind. Wir erinnern uns vielleicht nicht sofort daran, aber sie schon, und sie kümmern sich bedingungslos um uns.
Und das ist so greifbar und wirklich bewegend, sobald wir uns erlauben, uns miteinander zu verbinden.
Es fühlt sich auf einer sehr tiefen Ebene wie eine Heimkehr an, und das ist der Beginn des Erinnerns.
Es ist saubere Liebe und das spüre ich auch in den Momenten, in denen ich mit Joël arbeite.
Und seltsamerweise habe ich mich ein wenig daran gewöhnt, am Anfang war ich davon überwältigt und das ist jetzt nicht mehr der Fall. Aber es ist da. Immer.
Eine andere Perspektive ist, dass sie darauf hinweisen, dass wir uns in einem Prozess der Transformation befinden, genau wie sie.
Im Universum ist alles miteinander verbunden. Die Erde als ein Teil ist nicht vom Ganzen getrennt.
Wenn sich hier etwas verändert, verändert sich auch das Ganze und umgekehrt. Sie verändern sich genauso wie wir.
Und was sie für uns tun, tun sie in gewisser Weise auch für sich selbst und für das Ganze.
Und das Gleiche gilt für das, was wir tun. Wir tun es also gemeinsam, jeder auf seine Art und Weise.
Vergleichen Sie es mit dem, was wir als Heiler tun. Ich helfe zwar jemand anderem, aber während der Heilsitzung nehme ich an der Energie teil und empfange selbst Heilung.
Ich helfe nicht nur jemand anderem, ich helfe auch jemandem zusammen mit mir selbst.
Jemandem zu helfen, ist gut für das große Ganze, also gut für jeden in diesem großen Ganzen und auch gut für denjenigen, der die Hilfe gibt.
Und in dieser Perspektive wissen sie, dass es nur Sinn macht, es für uns zu tun, um ein Beispiel zu sein. Sie werden es nicht für uns tun.
Ihre Hilfe ist in diesem Sinne auch begrenzt durch Einsicht, Bewusstsein und Befähigung, es selbst zu tun, denn nur dann transformieren wir uns.
Das können Sie nur selbst tun. Niemand kann das für dich tun, nicht einmal sie.
In Heilsitzungen erlebe ich nie, dass Beschwerden einfach so weggenommen werden, damit die Person dann mit ihrem Leben weitermacht, als ob nichts geschehen wäre.
Jede Beschwerde hat eine Information, und nur wenn sie in das Bewusstsein integriert wird, kann wirkliche Heilung stattfinden.
Betrug macht keinen Sinn, denn wenn die Person sich nicht wirklich transformiert, kommt die Beschwerde in der physischen Realität zurück, weil sich im Bewusstsein nichts verändert hat.
Wieder sehe ich, dass Joël und sein Team viel in Form von Licht (Energie) und Informationen anbieten und dass die wirkliche Heilung, die Integration dieser Energie in der Person und durch die Person, die die Heilung empfangen will, stattfindet.

So wie sich die Erde zur gleichen Zeit transformiert, wie sie ihre Realität transformiert, so haben sie auch ein Interesse an unserer Transformation.
Alles ist miteinander verbunden. Wir helfen uns gegenseitig, es ist eine Co-Kreation.
Joël sagt auch, dass sie während der Interaktionen viel von uns lernen.
Er weist oft darauf hin, dass das, was hier auf der Erde geschieht, wirklich einzigartig in diesem Universum ist und dass es für sie besonders lehrreich ist, weil es ihnen hilft, sich selbst und das Universum noch besser zu verstehen.


WIE GUT VERSTEHEN SIE DIESE AUSSERIRDISCHEN WESEN, MIT DENEN SIE KONTAKT HABEN?

Das ist sehr schwer zu sagen. Wie gut kennen Sie sich selbst, wie gut kennen Sie jemand anderen?
Man weiß nicht, was man nicht weiß, man weiß nicht einmal, was man weiß.
Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kontakte immer in Respekt und Freiheit stattfinden und ich dabei immer ein wunderbares Gefühl der reinen Liebe empfinde. Es fühlt sich an wie nach Hause kommen.
Außerdem möchte ich auch ehrlich sagen, dass ich immer noch jeden Tag etwas Neues lerne.
Ich weiß einfach noch nicht alles, der Lernprozess ist noch in vollem Gange.

Aber die Wirkung dessen, was bei den Interaktionen passiert, sehe ich jedes Mal während der Sitzungen.
Praktisch die meisten Menschen profitieren sehr von diesen Interaktionen.
Viele Menschen machen während der Sitzungen wunderbare Erfahrungen und geben an, dass sie so etwas noch nie zuvor erlebt haben.
Auch erleben die Menschen während der Sitzungen oft das Gefühl, nach Hause zu kommen.
Ich verstehe also nicht genau, wer Joël und die Teams sind, wie sie tun, was sie tun, und wie das alles möglich ist.
Natürlich habe ich eine Vorstellung davon, aber das ist nicht dasselbe wie wirkliches Verstehen.
Was ich sehe, ist die Wirkung der Zusammenarbeit auf mich und andere, und das finde ich wunderbar und eigentlich das Wichtigste in dieser Phase.


WAS HABEN SIE DURCH IHREN KONTAKT MIT AUSSERIRDISCHEN GELERNT?

Ich habe vor allem eine Menge über mich selbst gelernt. Natürlich habe ich auch viel über meinen Beruf als Heilerin gelernt und begonnen, die Welt aus einer viel breiteren Perspektive zu sehen, aber vor allem war dies ein enormer Schub für meine eigene persönliche Entwicklung.
Früher war ich ein etwas ängstlicher Mensch, der sich nicht so recht getraut hat, sich der Welt zu zeigen.
Jetzt bin ich mir viel bewusster, wer ich bin und was ich in die Welt bringen will.
Ich habe auch begonnen, mich selbst viel mehr zu lieben, wie ich bin, und damit habe ich auch begonnen, die Menschen viel mehr zu lieben, wie sie sind.


WIE HAT DER KONTAKT MIT AUSSERIRDISCHEN IHR LEBEN VERÄNDERT?

Nach dem ersten Kontakt wusste ich, dass dies mein Leben völlig verändern würde, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass wir eine so rege Praxis bekommen würden, Workshops geben, Menschen auf Retreats mitnehmen und ein Programm für Menschen anbieten würden, die ebenfalls diese Zusammenarbeit mit den Außerirdischen auf dem Gebiet der Heilung suchen.
Wenn ich damals gewusst hätte, dass ich das machen würde, hätte ich vielleicht gar nicht damit angefangen, so unsicher war ich damals.
Ich hatte mich damals nicht getraut, das alles zu tun.

Das persönliche Wachstum und die Unterstützung, die ich erfahre, machen das alles so lohnenswert.
Es ist eine schöne Reise, die scheinbar endlos weitergeht und ich weiß nicht genau, wohin sie führt.
Der Kontakt entwickelt sich weiter, neue Möglichkeiten tun sich auf, und wenn es sich gut anfühlt, gehen wir in die nächste Episode dieses Abenteuers.
Ich kann mir ein Leben ohne diesen Kontakt einfach nicht mehr vorstellen.



Lesen Sie mehr ... Teil 2 - Fragen an Joël - den außerirdischen Führer vom Sirius - gechannelt von Jacqueline


~ Jacqueline Fiolet
Healing Centre Beyond Medicine
Extraterrestrische Heilung & Kommunikation

Kontaktieren Sie uns

Healing Centre Beyond Medicine 

Wolfhezerweg 31
6874 AA Wolfheze
Netherlands
+31 (0)6-43726518

Lesen Sie mehr auf unserer
Faire Preise
Allgemeine Bedingungen
Datenschutzerklaerung
Haftungsausschluss
- SiteMap

Erfahrungen unserer Kunden

Prev Next
Meine erste ET-Heilung Session

  In den letzten Jahren haben wir Anfragen von Menschen aus Übersee (Kanada, USA, Australien, Großbritannien, Indien,....) erhalten, ein Programm für ET-Heilung Praktiker über Skype zu entwickeln.In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal beschlossen, es...

Meine erste ET-Heilung Session

Read more
Das Leben ist wieder da!!!

  Eine süße Dame, die vor einem Jahr in meiner Praxis war, lag für eine Session auf dem Behandlungstisch. Und das Team führte mich sofort zu ihrem Hals-Chakra, es herrschte ein solcher Druck, sie zeigten mir...

Das Leben ist wieder da!!!

Read more
ET-Heilung für kosmischen Kontakt

  Vor kurzem kam eine Frau in unsere Praxis, die unter Schmerzen im Herzbereich litt.Sie hat sich von einem Spezialisten untersuchen lassen, aber es wurden keine Anomalien festgestellt. Ein Rätsel, denn sie erlebt echte körperliche Schmerzen...

ET-Heilung für kosmischen Kontakt

Read more
Bin ich ein Extraterrestrischer

    Er kommt zum ersten Mal wegen seiner körperlichen Beschwerden in unsere Praxis. Er will wissen, was es ist, er will eine Diagnose. Und er ist sehr ehrlich gegenüber den außerirdischen Wesen: "Ich bin ziemlich skeptisch...

Bin ich ein Extraterrestrischer ?

Read more
Es ist Zeit für die Magie, zur Erde zurückzukehren

  Zusammen mit einem Kunden hatte ich während der gesamten ET-Heilungs-Session eine so magische Erfahrung, dass wir sie gerne mit Ihnen in ihren eigenen Schriften teilen möchten..... "Dies ist eine Zusammenfassung der ET-Heilungs-Session, die ich von Jacqueline...

Zeit für Magie

Read more
ET-Heilung Verschiebung durch Zeit und Dimensionen

  "Liebe Jacqueline, Letzte Woche hast du mir eine schöne und erstaunliche Heilung gebracht, die alles verändert hat. Ich danke dir vielmals. Unvorstellbar, was passiert ist und was sich noch entfaltet. Auf der Audioaufnahme habe ich einige Ihrer...

Verschiebung durch Zeit und Dimensionen

Read more
ET-Heilung für einen traumatisierten Hund

  Eines Tages gab es eine weitere Anfrage für eine ET-Heilung Session für einen Hund, was ich auch gerne mache.Denn Tiere sind so rein in ihren Reaktionen auf die Heilfrequenzen und sobald sie dir vertrauen, sind...

ET-Heilung für einen traumatisierten Hun…

Read more
ET-Heilung für Gabber

  Gabber ist ein sehr süßer Hund und eines Tages kontaktierte mich sein Besitzer und bat mich, eine Distanz ET-Heilung Session für ihn durchzuführen, denn als sie ihn anhebt, schreit er vor Schmerzen.Der Tierarzt weiß nicht...

ET-Heilung für Gabber

Read more
ET-Heilung für Janet Ossebaard Kornkreise

  Lebensveränderndes Ereignis: Heilung durch extraterrestrische Wesen Als wir 2013 im Süden Englands (Gebiet Glastonbury) im Urlaub waren und unter der Leitung von Janet Ossebaard eine Kornkreistour machten, wurden das Team und ich zum Einsatz gerufen, als...

ET-Heilung für Janet Ossebaard

Read more
ET-Heilung für das Lymphom Hodgkin

Im Juli 2011 wurde bei mir an drei Stellen in meiner Brust das Lymphom Hodgkin diagnostiziert. Nach 5 Monaten Chemotherapie und 25 Tagen Bestrahlung schienen die Tumore verschwunden zu sein. Während meiner Genesungszeit dieser Behandlungen...

ET-Heilung für das Lymphom Hodgkin

Read more